Ich freu mich sehr, dass Sie hier gelandet sind. Herzlich willkommen!

Was treibst Sie um ?

Was oder wen suchen Sie ?

Wobei erhoffen Sie sich Unterstützung oder eine gute und leichte Lösung ?

Ich bin wirklich sehr erfahren, sowohl im Umgang mit BDSM (30 Jahre und ein paar mehr ist es her, dass ich in die BDSM Praxis eingestiegen bin) als auch mit Coaching/ körpertherapeutischer Arbeit/ psychotherapeutischen Methoden/ Kommunikation etc. (20 Jahre und ein paar mehr ist es her, dass ich damit zu arbeiten begonnen und mich seither ständig weitergebildet habe).

Ich bin sehr klar, authentisch, aufrichtig und ich mache keine halben Sachen! Ich will Sie gerne exzellent begleiten, beraten und am besten auch unterstützen. Ich möchte, dass Sie – wenn Sie wieder gehen – das echte Gefühl haben: „Ja, genau das ist es, was ich brauche und was mich weiterbringt.“ Und das bedeutet nicht, dass sie von mir abhängig sind, da ich garantiert Ihre Selbstermächtigung im Sinn habe. Und ich bin durch und durch eine Freigeist … bei diesem Wort kenne ich leider keine weibliche Form. Es ist diese Freiheit, die ich mir durch dieses intensive Spiel und Ausdruck und Leben von Macht und Ohnmacht über die vielen Jahre zugänglich gemacht habe, die so außergewöhnlich ist und mich in meinem Angebot für Menschen mit den Themen Macht, Ohnmacht, Sexualität, Verantwortung, Hingabe, Kontrolle und Führen und Folgen besonders sein lässt.

Für manche unter Ihnen klingt wahrscheinlich Selbstermächtigung im Kontext BDSM erstmal nicht sexy! Oft geht es insbesondere bei Männern mit submissiven Bedürfnissen aus Erfahrung um die Sehnsucht, Macht und Verantwortung abzugeben. Manche treibt sogar das Thema um, sich ganz und gar einer Herrin (also da geht es schon um das andere Geschlecht bzw. die sexuelle Ausrichtung) auszuliefern und den eigenen Willen völlig aufzugeben. Das ist ein sehr spannendes Phänomen und ich arbeite viel mit dieser Thematik.

Erstaunlich dabei ist, dass Selbstermächtigung (wie ich sie meine) und die Sehnsucht nach der kompletten Selbstaufgabe kein Widerspruch sein müssen. Mein Ansatz ist ja integral, wenn ich daran erinnern darf. Und da gibt es sowohl – als auch statt entweder – oder.

Was ist der Unterschied zwischen Coaching und BDSM Praxis?

Im Coaching treffen wir uns grundsätzlich und ausnahmslos auf Augenhöhe. Sonst ist es kein Coaching. Und aus diesem Kontakt heraus kann Vertrauen und Offenheit und große gegenseitige Wertschätzung entstehen. Und das kann eine magische Basis sein, um Themen, die unter die Haut gehen, ins Visier zu nehmen oder sich ihnen zu stellen oder sich darauf einzulassen. Das ist unterschiedlich – je nachdem, mit welchem Anliegen Sie zu mir kommen und was wir daraus entwickeln. Das ist ein kreativer Prozess.

Dazu lade ich Sie in meinen Coachings ein.. Und das heißt nicht, dass Sie irgendeine SM Erfahrung mitbringen müssen. Sie müssen auch nicht einmal eine Neigung diesbzüglich mitbringen. Es reicht völlig, wenn Sie sich von dieser Einladung, diesem Angebot angesprochen fühlen. Sie müssen nicht einmal wissen, warum. Und ich auch nicht übrigens.

Gerne will ich auch für Frauen in dem Kontext Ansprechpartnerin sein. Ich bin dankbar, wenn Sie meinen Horziont erweitern, um die Themen der Frauen noch mehr zu verstehen. Ich will – Hand aufs Herz – offen und aufrichtig als Ihr Gegenüber sein. Ich will dazu beitragen, dass Sie echte Antworten auf Ihre Fragen und Themen finden. Ich habe großen Respekt davor, wenn Sie sich an mich wenden. Denn wahrscheinlich stellen Sie sich damit Ihren Bedürfnissen oder denen Ihres Mannes.

Mein Preis für 1 Stunde ist 150 Euro. Das ist das minimale Investment, das Sie in einen persönlichen Kontakt mit mir investieren müssten, falls Sie das möchten. SM oder Coaching macht dabei keinen Unterschied. Darunter gibt es im Moment kein Angebot. Alles andere ist entweder umsonst oder teurer. Für mehrstündige Angebote verhandle ich gerne einen pauschalen Beitrag mit Ihnen persönlich.

Sie bekommen eine komplett seriöse Rechnung/Bescheinigung, die Sie ggfs. je nach Ihrer Arbeitssituation und dem Thema mit der Steuer verrechnen können. Natürlich können Sie damit machen, was Sie wollen und wenn Sie Ihre Daten nicht preisgeben wollen, dann brauchen Sie das auch nicht. Im Gegenzug bleibe auch ich dann bei meinem Pseudonym.

Es braucht eine persönliche Terminabstimmung, wobei ich am besten per Mail erreichbar bin. Außerdem verlange ich beim Erstkontakt eine kleine Anzahlung, die auch anonym vorgenommen werden kann.

Ich habe Schweigepflicht und halte mich selbstverständlich daran. Sie dürfen also sicher sein, dass Ihre Themen und Ihre Identität nicht nach außen dringt. In Bezug auf die Rechnung/Beleg gilt. Mein Exemplar für die Steuererklärung ist datengeschützt und lässt nicht auf Ihre Identität schließen.

Nutzen Sie die Gunst der Stunde für dieses Angebot.

Am besten erreichen Sie mich per Email, am schlechtesten durch ein spontanes Telefonat.

Hier nehmen Sie Kontakt per Email mit mir auf