Ain`t she sweet ?

Das war die Ausschreibung:

Die private Sklavia Deva

besucht mich wieder am Freitag, den 19.10.2018. Um 19.00 Uhr beginnt eine weitere intensive und hocherotische Einheit von Devas Erziehung.

Wenn Sie eine gute Idee haben, was Sie Anregendes mit Deva anstellen wollen, lade ich Sie gerne dazu ein. Dies und Ihren Beitrag verhandle ich mit Ihnen persönlich. V.a. ist mir wichtig, dass Deva hier nicht lesen kann, was auf sie zukommt. Das Foto ist übrigens eine Originalfoto von Devas letzten Besuch! Sie ist sehr attraktiv und sexy und ganz bestimmt megaaufgeregt!

Dies war die Ankündigung Ihres vorigen Besuchs.

am Freitag, den 16. Februar 2018 – ab ca. 19.30 Uhr – Dauer

und Kosten Ihrer Teilnahme je nach Vereinbarung

Es braucht Fingerspitzengefühl und eine wohlwollende Haltung der Wertschätzung, um die Anwesenheit dieser zauberhaften privaten Sklavin zu genießen und daran teilhaben zu können.

Das Wechselspiel von sanftem, erotischem und nachdrücklichem Fordern in Resonanz mit der Bereitschaft der Sklavin, sich auf unbekanntes Terrain einzulassen, sich hinzugeben und schließlich der Dominanz ihrer dominanten Gespielen zu erliegen, ist Thema und Inhalt dieses Angebots.

Die Praktiken, die sich mit Sklavin Deva realisieren lassen, werden aus der Situation heraus entstehen. Was ich mir vorstellen kann: erfahrener und behutsamer Flag, feinfühlige Klammern- und Gewichteanbringung und andere Praktiken des Lustschmerzes, erotisches Berühren und Zupacken und sonstige luststeigernde Maßnahmen. All das im Genuss ihrer Schönheit und Wertschätzung für ihre Bereitschaft, ihre Lust zu zeigen. Durchaus kann hier auch geistreiche Erniedrigung eine Rolle spielen.

Wer sich davon angesprochen fühlt, darf sich mit mir in Verbingung setzen, um wegen einer Teilnahme an der Vorführung und Benutzung der Sklavin Deva anzufragen.

Ich bin echt sehr gespannt darauf.

10 Kommentare

  1. Sharka

    Letzten Freitag hat mich Deva wieder besucht. Es war unglaublich intensiv. Vielleicht lesen Sie noch darüber. Ich habe aus der Ausschreibung einen kleinen Beitrag gemacht.

    Antworten
  2. Herrin Sharka

    Ich will den Comment ANONYMOUS nochmal hoch holen. Diese Zeilen „meiner“ Sklavin Deva sind ein Juwel und gerne will ich dafür sorgen, dass sie Beachtung finden.

    Antworten
  3. Anonymous

    Ain´t she sweet?
    Süß sind die Gedanken und Bilder, die dieser unvergessliche Abend im Kopf von Deva hinterlassen hat. Süß, vermischt mit neuen Eindrücken des lustvollen Schmerzes. Und ja, Deva hat definitiv ihre Komfortzone verlassen müssen. Jedoch begleitet und geführt von der erfahrenen Herrin Sharka, die wie sonst niemand vermag, diese Seite in Deva zum Vorschein zu bringen.
    Entführt, ohne die Fähigkeit sehen zu können, ganz auf die Sinne des Geruchs, des Gehöres und des Tastens angewiesen zu sein. Eine intensive Erfahrung.
    Die Stimme eines fremden Herrn, fordernd und bestimmend. Ein angenehmer Duft, Haut die sich gut anfühlt, der Druck eines Schwanzes im Rücken und fordernde Befehle, haben Deva in einem Spiel gefangen gehalten, welches sie an neue Grenzen und darüber hinaus geführt hat.
    Ein Rätsel, ein Stock mit R.. was kann das sein, Deva hat ihn zu spüren bekommen und er hat nicht nur Erinnerungen in Devas Gedächtnis hinterlassen, sondern einige Tage Andenken an diese neue Erfahrung beschert, bei jedem lüsternen Blick auf die gezeichnete Kehrseite.
    Es übertrifft jede Phantasie in dieses Erleben einzutauchen, in eine andere Person zu schlüpfen und dennoch etwas von seinem Willen behalten zu dürfen. Mit Respekt und Würde gezüchtigt zu werden, unterbrochen von lustvollen Berührungen, das Gefühl zu haben ausgeliefert und dennoch geborgen zu sein.
    So war der Abend für mich, Deva, und ich danke Euch allen, die ihr mit daran teilhattet und diesen Abend zu dem gemacht habt, was wir gemeinsam erleben durften.

    Antworten
    • Sharka

      Liebste Deva, deine Zeilen sind wie Balsam … und vielleicht auch deswegen,weil sie mich so berühren, habe ich jetzt schon Lust, dich weiter zu fordern und dich zu halten zugleich. Wenn auch ich mich wie du öffne, wird das Richtige einfach passieren! Ich freue mich auf unser nächstes Abenteuer und umarme dich in Gedanken. Danke für dein Geschenk, hier zu berichten. Deine Herrin Sharka

      Antworten
  4. B.

    Es war ein großes Privileg für mich an diesem Abend teilnehmen zu können.
    Sharka, vielen herzlichen Dank hierfür.

    Ich habe Deva und ihren Meister kennenlernen dürfen. Zwei wunderbare, offene, freundliche und zuvorkommende Menschen die Ihre Lust mit Leidenschaft leben und auch andere daran teilhaben lassen.

    Ein Meister der weis was seine Sklavin benötigt, dies ihr gibt und dabei jedoch auch immer auf seine Kosten kommt! Doch den konsequenten Einsatz von Peitsche und Rohrstock sollte er nicht vernachlässigen.

    Deva, eine lüsterne hingebungsvolle Sklavin, bereit den Meistern zu dienen und diese zu befriedigen. Jedoch auch mit eigenem Willen und allzeit bereit die Herren mit einem lasziven Lächeln zu reizen und ihre Grenzen auszuloten oder zu überschreiten. Die notwendige Züchtigung erträgt Sie mit Stolz. Nachsicht und Zurückhaltung beim Strafvollzug ist jedoch zu vermeiden da dies nur Ihre Lust steigert und das Ziel der Zurechtweisung verfehlt.

    Sharka als erfahrene Grand Dame des Hauses hat mit Ihrer einzigartigen Art und Ausstrahlung für die Anwesenden einen Rahmen geschaffen, in dem die Unsicherheit in wenigen Sekunden verflogen war und das ausgiebige Spiel im Zentrum stand. Konsequent hat Sie es verstanden das Spiel so zu gestalten dass die Wünsche aller Anwesenden vielfach erfüllt wurden.

    Und nun zum Motto „Ain’t she sweet?“:

    She’s not sweet, she’s amazing! Deva ist mit ihrer Art einzigartig!

    Danke an Alle für diesen herrlichen Abend!

    PS: Das schließt natürlich auch Georg ein, der ganz seiner Rolle entsprechend, uns mit leckeren Erfrischungen versorgt hat.

    Antworten
  5. Sharka

    Diesmal musste Sklavin Deva ihre Komfortzone verlassen. Dank B., einem sehr versierten Flag-Dom war es anspruchsvoll herausfordernd. Ich habe es echt genossen und bin stolz auf Sklavin Deva. Mit diesem erzieherischen Erfolg habe ich nicht gerechnet.
    Der Plan ist: Alle 4 bis 6 Wochen ein Vorführtermin mit Sklavin Deva. Ich bin mal gespannt wie sie das gestrige Abenteuer verdaut hat in der Nachwirkung. Denn darauf wird es ankommen! Und ich bin auch gespannt, was der Dom B. schreiben wird über seine Eindrücke.

    Antworten
  6. Sharka
  7. Sharka

    Jetzt will ich mal ausprobieren, ob über die Kommentarfunktion die Seite erreichbar bleibt, auch wenn ich sie aus den Angeboten rausnehme.
    Dann könnte ich oder ein anderer Teilnehmer einen kleinen Bericht dazu schreiben ohne eine neue Seite machen zu müssen. Also: Test, Test, Test.

    Antworten
    • Sharka

      Wunderbar, es funktioniert.

      Antworten
  8. Sharka

    Glauben Sie mir: Sie verpassen etwas, wenn Sie nicht dabei sind. Das wird sicher sehr ansprechend.
    Mir, der Sklavin und ihrem Entführer ist es in Wirklichkeit egal, ob Sie dabei sind oder nicht. Wir können uns sehr gut alleine vergnügen.
    Es ist eine Einladung und eine Gelegenheit für Sie, die es nicht alle Tage gibt. Ihr finanzieller Beitrag hält sich dabei in angemessenen Grenzen.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.